Top Qualität & Günstige Preise
ab 40€ versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
Zahlungsarten: Rechnung, Klarna, Sofortüberweisung, Vorkasse, Nachnahme, Kredikarte
14 Tage Widerrufsrecht

Rezepte

 

 

Traditionell persische Basmati Reis Zubereitung 

1. Den Reis mit lauwarmen Wasser einige Male waschen und danach in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Den Reis 30 Minuten in einem Topf mit lauwarmen Wasser mit einer Prise Salz einweichen und danach in einem Sieb abtropfen lassen.

3. Wasser mit einer Prise Salz in einem Kochtopf zum Kochen bringen.

4. Den vorbereiteten Reis (siehe Schritte 1 und 2) in das kochende Wasser geben und ca. 10 Minuten kochen.

5. Den gekochten Reis in einem Sieb abtropfen lassen. Soviel Öl in den Kochtopf geben, so dass der Boden des Kochtopfes mit einer dünnen Schicht Öl bedeckt ist. Den gekochten Reis in den Kochtopf hinzugeben. Den Reis bei mittlerer Temperatur ca. 4 Minuten kochen.

6. Etwas Butter erhitzen und über den gekochten Reis träufeln. Alternativ kann auch Öl verwendet werden.

7. Ein Stofftuch über den Topf legen und mit dem Topfdeckel zudecken, so dass der Topf abgedichtet ist und das Kondenswasser durch das Tuch aufgefangen wird. Bei einem größeren Stofftuch sollten die Stoffenden über den Topfdeckel verknotet werden, so dass diese nicht an das Kochfeld kommen. Den Reis bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten ziehen lassen. Während des Garvorganges den Topfdeckel nicht von Topf nehmen.


Unser Tipp:

Zu guter Letzt nehmen Sie eine Handvoll Berberitzen, kurz abspülen und abtrocknen, und dann in der Pfanne ca. 1 Minute mit Butter erhitzen. Alternativ können Sie einen Schuss Zucker hinzufügen.
Die Berberitzen über den fertigen Basmati Reis geben. Guten Appetit.

 

 

Safrannudeln mit Garnelen

 

1) In einer großen Pfanne Wasser mit iranischem Safran (eine Messerspitze) und einer Prise Salz zum Kochen bringen.

2) Dann ca. 40g Butter hinzufügen.

3) Das ganze kochen lassen bis die Butter geschmolzen ist und dann die Spaghetti in die Pfanne geben.
Auf mittlerer Hitze kochen lassen und dabei die Pfanne nicht abdecken.
Solange kochen lassen bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

4) Wenn die Flüssigkeit verdunstet ist, probieren Sie die Nudeln.
Falls die Nudeln noch nicht „al dente“ sind, bitte ein wenig Flüssigkeit hinzufügen und kurz weiter kochen lassen.

5) Parallel hierzu Garnelen, in einer mit Butter erhitzen Pfanne, kurz anbraten und mit gehackten Knoblauch, Pfeffer und Salz würzen.

6) Zuletzt einfach die Garnelen auf den Safrannudeln dekorieren und fertig ist Ihre Pasta.

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »